Corona-Virus: Aktuelle Informationen unserer Lieferanten

ARION
Sehr geehrte Damen und Herren,

zusammen mit allen anderen verfolgt Arion Slide Solution B.V. aufmerksam die Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19).

Wir möchten Ihnen versichern, dass die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter unsere oberste Priorität ist und dass wir die neuesten Richtlinien der niederländischen Regierung befolgen. Da sich die Situation rund um das Coronavirus (COVID-19) weiter entwickelt, arbeiten wir daran, dass Kundenbestellungen schnell und sicher bearbeitet und versandt werden. Wir haben Maßnahmen ergriffen, um die Verbreitung von Infektionen zu minimieren und die Gesundheit und das Wohlbefinden aller zu schützen.

Zur Zeit arbeiten fast alle Mitglieder unseres Teams, mit Ausnahme der Logistik-Mitarbeiter, von zu Hause aus. Vom Home-office aus stellen wir nach wie vor sicher, dass der Kontakt zu allen unseren Kunden aufrechterhalten wird.

Nach der Auswertung unserer aktuellen Lagerbestände planen wir eine ununterbrochene Versorgung mit Slide Solution-Produkten für die kommenden 4 Wochen.

Während wir tun, was wir können, wird es Faktoren geben, die sich unserer Kontrolle entziehen und die sich später auf unsere Lieferungen auswirken könnten. Da sich die Situation dynamisch entwickelt, werden wir Sie auf dem Laufenden halten und unser Bestes tun, um sicherzustellen, dass Ihre Bestellungen rechtzeitig ausgeführt werden.

Wir nutzen diese Gelegenheit, um Ihnen und Ihren Angehörigen in dieser Zeit die allerbeste Gesundheit zu wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
IRINA KUZMINSKAYA
Sales and Marketing Manager International Distributors
Arion Slide Solutions B.V.
Rutherford 11 • 6422 RE Heerlen

AFT
Sehr geehrte Damen und Herren,

in diesen unsicheren und unangenehmen Zeiten möchten wir Sie über die aktuelle Situation bei AFT International wie folgt informieren:

Wie erwartet hat die belgische Regierung die COVID Maßnahmen bis 3. Mai verlängert was auch Folgen für unsere Kunden und Lieferanten hat. Da wir (AFT International) weltweit in mehr als 40 Länder unsere Waren exportieren, bleiben wir weiterhin produzieren und versenden, auch wenn die Maßnahmen nicht in jedem Land gleich sind.

Natürlich arbeiten wir auf eine verantwortliche Art und Weise (alle COVID-Maßnahmen werden in unserem Unternehmen strikt eingehalten) und auch mit reduzierter Kapazität, damit wir niemanden in Gefahr bringen. Im Moment stehen uns noch genügend Rohstoffe zur Verfügung um weiter zu produzieren und zu beliefern.

Wir stehen Ihnen noch immer gerne zur Verfügung für Anfragen, Angebote, Lieferungen oder andere Fragen. Wir merken auch, dass verschiedene Kunden die Zeit jetzt nutzen, um neue Produkte zu testen und unseren Webshop ausgiebig besuchen, um unsere Produktpalette besser kennen zu lernen und auch Vergleiche zu machen mit anderen Lieferanten.

Falls wir Ihnen behilflich sein können, dann geben Sie uns bitte Bescheid.

Wir hoffen mit Ihnen, das wir bald wieder nach besseren Zeiten schauen können.

Bleiben Sie bitte gesund!

Cedric Speelmans

AZH
+++ Aktuelle Informationen anlässlich Corona/COVID-19 +++
NOVENTI azh srzh zrk – Abrechnung & Services laufen weiter

Unsere Produktionsstandorte führen aktuell die Abrechnung für alle Kunden der NOVENTI azh srzh zrk wie gewohnt durch.

Über das OnlineCenter können Kunden bequem den Abrechnungsstatus einsehen und die Kundenbetreuung steht für Rückfragen bereit. Wir haben intern umfangreiche Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter umgesetzt und stellen weitreichende Möglichkeiten – je nach Situation täglich neu, zur Verfügung.

Wir unterstützen unsere Kunden weiterhin bei Ihrer für das deutsche Gesundheitswesen so wichtige Arbeit und halten Sie über Änderungen auf dem Laufenden. Weiter lesen auf unsere Internetseite …

Blatchford
Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,

angesichts der sich rasch entwickelten Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus COVID-19 möchten wir Sie über unsere Maßnahmen informieren, um die Lieferkontinuität Ihres Unternehmens in der kommenden Zeit sicherzustellen.

Sicherheit
Blatchford nimmt die Sicherheit und das Wohlergehen seiner Kunden und Mitarbeiter sehr ernst und hat an allen Standorten verbesserte Hygiene- und Infektionsschutzprotokolle eingeführt. Wir werden weiterhin alle relevanten Regierungs- und WHO-Leitlinien sorgfältig überwachen und befolgen und im Falle signifikanter Änderungen weitere Aktualisierungen vornehmen. Wir kommunizieren täglich mit unseren Teams, um sie über die Lage zu informieren.

Kundenservice
Wir verfügen über eine gute Flexibilität durch unser multidisziplinäres Kundenserviceteam an verschiedenen Standorten in Europa und den USA. Sie können von der Ferne aus arbeiten und bei Bedarf werden Telefone zwischen Standorten umgeleitet. Auch Mitglieder unseres Klinik-, Schulungs- und Managementteams können den Kundenservice unterstützen.

Lager
Wir verfügen über Distributionszentren in Großbritannien, Deutschland und den USA und sind in der Lage, Lieferaufträge von diesen nach Bedarf auszuführen.

Lieferungen
Unser Versand erfolgt über UPS, ein global tätiges Unternehmen, welches über solide Notfallpläne verfügt, um mögliche Störungen auf ein Minimum zu beschränken.

Lieferkette
Wir arbeiten mit unseren Zulieferern zusammen, um eine stabile Versorgungskette zu gewährleisten und können weiterhin alle Produkt- und Serviceanforderungen erfüllen.

Verkaufs- und klinische Fortbildungsteams
Uns ist bewusst, dass Kunden dynamisch in Bezug auf Patiententermine reagieren werden. Unsere Verkaufs- und Fortbildungsteams werden sich telefonisch voranmelden, um sicherzustellen, dass die Terminvereinbarungen weiterhin gültig sind. In jedem Fall steht Ihnen unser Support-Team zur Verfügung, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden, bei Bedarf per Telefon und Video zur Kommunikation.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Ihren technischen Berater im Außendienst oder an unseren Customer Service. Ihre Ansprechpartner finden Sie hier: https://www.blatchford.de/kontakt/ihre-ansprechpartner/

Mit freundlichen Grüßen
Marcus T. Walda
Leiter Vertrieb – Sales Manager | Blatchford Europe |
+49 (0) 171 544 24 74 | +49 (0) 9221 87808-0 | blatchford.de|

BURMEIER
Stand 24.05.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

dass Bild eines Marathons zur Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie wird immer deutlicher sichtbar. In einem langen Lauf zurück zur Normalität. Dabei ist jede Etappe wichtig und sorgt Stück für Stück für mehr Sicherheit und Planbarkeit.
Wir möchten Sie mit unserem Newsletter wie gewohnt über aktuelle Entwicklungen informieren und bitten Sie diese Information mit Ihrem Team zu teilen. Wie immer auch stets aktuell abrufbar unter: www.burmeier.com.

Erfolgsmodell Dali wieder ab Lager lieferbar!

  • Das Modell Dali ist ab sofort wieder ab Lager verfügbar
  • Idealerweise planen Sie daher weiterhin langfristig und vorausschauend
  • Vereinbarte Lieferpläne behalten Ihre Gültigkeit und werden wie vereinbart beliefert

Weitere Entwicklung / langfristige Planung:

  • Corona ist ein weltweites Phänomen und wird die globalen Gesundheitssysteme noch lange beschäftigen
  • Burmeier plant daher weiterhin mit zusätzlichen Bedarfen und stellt sich auch für eine 2. Welle auf
  • Bis auf wenige Ausnahmen ist das gesamte Sortiment weiterhin wie gewohnt ab Lager lieferbar

Was tun um den Umsatz mit Pflegebetten anzukurbeln?

  • Machen Sie on- und offline auf Ihr Unternehmen und das Thema Pflegebetten aufmerksam
  • Nutzen Sie dazu unser Social Media Paket für XING, LinkedIn, Instagram, Facebook und Co.
  • Geben Sie Ihren Privatkunden und Umsatzmittlern im Rezeptgeschäft das Signal: Pflegebetten sind verfügbar!
  • Fordern Sie Unterstützung bei Beratung und Schulung hier an, egal ob per Videoanruf, Telefon oder vor Ort
  • Die Burmeier Bilddatenbank im Händlerbereich ist kostenfrei und hilft Ihnen bei der Erstellung von Content
  • Binden Sie aktiv unsere Produkt- und Montagevideos in Ihren Auftritt mit ein: Stiegelmeyer Gruppe YouTube

Regia Produktvideo:

  • Nutzen Sie unser neues Regia Produktvideo und binden es aktiv in Ihr Marketing mit ein

Außendienst kehrt zurück:

  • Der Burmeier Außendienst wird ab dem 01.06.2020 wieder wie gewohnt vor Ort für Sie da sein
  • Vor jedem Besuch melden wir uns bei Ihnen an
  • Unsere Mitarbeiter verfügen über persönliche Schutzausrüstung und sind im Umgang mit den Abstandsregeln geschult
  • Sollte aktuell noch kein Besuch möglich sein, freuen wir uns weiterhin per Webmeeting, Telefon und eMail für Sie da zu sein.

Hygienische Aufbereitung von Pflegebetten:

  • Informieren Sie Ihre Mitarbeiter durch unsere Anleitung zur hygienischen Aufbereitung von Pflegebetten
  • Schützen Sie Ihre Kunden durch die Wahl eines geeigneten Desinfektionsmittels zur Aufbereitung von kontaminierten Hilfsmitteln
  • Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der maschinellen Aufbereitung im Rahmen der Partnerschaft von Burmeier und Reha Wash Systems

Liquidität sichern:

  • Nutzen Sie die Möglichkeit der vereinfachten Versorgung und Abrechnung durch die Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes zur
    Sicherung der Hilfsmittelversorgung während der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV2 vom 08.04.2020
  • Gültig bis zum: 30.06.2020
  • Beginnen Sie dringende Erstversorgungen auch ohne Rezept und reichen diese nach
  • Rechnen Sie Folgepauschalen auch ohne Rezept ab, mit Hilfe einer einfachen Bestätigung der weiteren Notwendigkeit
  • Reduzieren Sie die administrativen Aufwände beim Patienten und in der Abrechnung

Bankenunabhängige Finanzierung durch Leasing, Ratenkauf oder Mietkauf:

  • Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten alternativer Finanzierungsinstrumente
  • Unabhängig von Ihrer Hausbank vermitteln wir gerne Kontakt zu einem seriösen Partner mit langjähriger Branchenerfahrung
  • Haben Sie bereits einen Partner? Gerne stehen wir Ihnen für die Abwicklung einer alternativen Finanzierung zur Verfügung!

Absicherung von Umsätzen:

  • Nutzen Sie die konstante Auftragslage rund um Pflegebetten
  • Die Kundenkontakte am Telefon sind der ideale Moment vor der Lieferung ein Zusatzgeschäft zu generieren
  • Stellen Sie 3 einfache Fragen und lassen Ihren Kunden entscheiden:
    1. Versorgung mit einem gebrauchten Bett aus dem Lager ja / nein?
    2. Versorgung mit Zuzahlung und einem neuen Residenzbett, wie den Modellen Inovia und Regia?
    3. Standard Matratze oder Original Burmeier Matratze abgestimmt auf das Bett?
  • Lernen Sie die neuen Original Burmeier Matratzen hier kennen
  • Lesen Sie hier warum die Anrechnung des Rezeptwerts rechtlich zulässig ist: Stellungnahme der Kanzlei Hartmann Rechtsanwälte
  • Können wir Sie mit der Lieferung und Montage direkt zum Endkunden entlasten? Burmeier Endkunden-Logistik Service

Entlasten Sie Ihre Mitarbeiter – Lieferung und Montage durch offiziellen Burmeier Logistikpartner:

  • Nutzen Sie diesen Service für bei Personalengpässen und anspruchsvollen Aufbau
  • In 5 einfachen Schritten den Auftrag logistisch abschließen
  • Entlasten Sie Ihre Mitarbeiter und lassen Sie Ihre Mitarbeiter ohne Sorge um die Logistik souverän verkaufen
  • Lesen Sie die Stellungnahme der Kanzlei Hartmann Rechtsanwälte, warum es geht und was zu beachten ist

Corona-Versorgungszentren / Anfragen von Krisenzentren:

  • Nach der Entscheidung zur Lockerung der Kontaktverbote, bereitet sich das Gesundheitssystem auf eine steigende Anzahl von Corona-
    Infektionen vor
  • Zahlreiche Anfragen und Aufträge zum Aufbau von Corona-Versorgungszentren und Krisenstäben erreichen weiterhin den Fachhandel
  • Gerne unterstützen wir Sie bei der Bearbeitung und bitten Sie direkt Kontakt mit Ihrem zuständigen Gebietsverkaufsleiter aufzunehmen
  • Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir diese gemeinsame Aufgabe von Fachhandel und Burmeier zur Entlastung der Krankenhäuser und
    Kliniken priorisieren und danken Ihnen für Ihre Geduld

Ihre Bedarfe für die kommenden Monate / „2. Corona Welle“:

  • Sichern Sie sich Ihren Bettenbedarf für die nächsten Monate und die pünktliche Lieferung durch konkrete Planung und Bestellung
  • Gerne vereinbaren Sie mit Ihrem zuständigen Gebietsverkaufsleiter konkrete Lieferpläne und Liefertermine für die nächsten Monate

Wir sind für Sie da und stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.
Bitte bleiben Sie gesund!
Ihr Burmeier Team

PDF-Dokument mit den Verlinkungen zum Herunterladen

Dietz

DIETZ Service-Initiative

DIETZ unterstützt Sie kostenfrei bei der Abwicklung laufender Genehmigungsverfahren mit den Kostenträgern.

Fast im Stundentakt erreichen uns Meldungen mit aktuellen Zahlen und neuen Verordnungen, die uns über die Verbreitung des Corona-Virus und die durch die Regierung erlassenen Gegenmaßnahmen auf den neuesten Stand bringen.

DIETZ regiert auf diese Ausnahmesituation, indem wir Ihnen als Sanitätshaus-Fachhändler proaktive Unterstützung anbieten: die “DIETZ Service-Initiative”. PDF-Dokument zum herunterladen


Aktuelle Stellungnahme der DIETZ GmbH zum Corona-Virus

Sehr geehrte Damen und Herren,

sind die Zulieferungen aus Asien einer jahrelangen Forderung nach wettbewerbsfähigen Kostensituationen geschuldet, so stehen sie nun unter dem Einfluss des sich rasch ausbreitenden Corona-Virus, der die globalen Wertschöpfungsketten spürbar beeinträchtigt.

Wie alle Marktteilnehmer, so bezieht auch die DIETZ GmbH Produkte und Komponenten vom chinesischen Festland. Dies betrifft etwa 8 bis 10 % der Fertigprodukte. Hinzu kommen die Komponenten für unsere europäischen Herstellungsbetriebe und hier sind es insbesondere die elektronischen Bauteile, bei denen Engpässe zu erwarten sind. Alternative Bezugsquellen sind, gerade in Bezug auf die MDR, kurzfristig nicht möglich. Wir überprüfen jedoch fallweise alle alternativen Lieferwege.

Der Status Quo:
Wir projektieren die Verfügbarkeiten derzeit unter der Annahme, dass sich die Situation bis Ende März 2020 stabilisieren könnte und rechnen mit selektiven Lieferengpässen ab Mitte April 2020. Über die engmaschige Überprüfung der gesamten Liefersituationen informieren wir laufend aktiv auf Produkt- und Partnerebene. Wir erhöhen unsere Produktionen in den nicht betroffenen Regionen und erwarten dadurch die Lieferfähigkeiten in vielen Produktklassen sicherstellen zu können. Eventuelle Unterschiede bei den Ausstattungsmerkmalen kollidieren dabei nicht mit den angestrebten Versorgungszielen. (Am Beispiel Manueller Rollstuhl: die TOMTAR MR-Serie aus China im Austausch zu der CANEO-Serie aus Taiwan). Im Gegensatz dazu sind bei der Produktion von weißer Ware an unserem Standort in Kißlegg/Bayern keine Lieferverzögerungen zu erwarten. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen die verfügbaren und die zu erwartenden Kapazitäten optimal koordinieren, um die gewohnte Qualität mit den geringstmöglichen Einschränkungen weiterhin bieten zu können.

Weitere Fragen dazu beantwortet Ihnen auch gerne Ihr Gebiets Verkaufsleiter von DIETZ.

Mit freundlichen Grüßen
DIETZ GmbH Vertriebsleitung

Ecosana
Liebe Kunden,

es sind für uns alle ungewohnte Zeiten, die uns aktuell vor große Herausforderungen stellen. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle.

Die im Moment vorrangigste Aufgabe ist, die Ausbreitung des Virus mit allen Mitteln einzuschränken. Wir von ECOSANA haben Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um unseren Teil dazu beizutragen.
Einige Abteilungen arbeiten bereits im Homeoffice, für die anderen bereiten wir diesen Schritt gerade vor, dort wo es möglich ist.

Wichtig für Sie:
Unser Kundenservice ist wie gewohnt zu den Geschäftszeiten per E-Mail, Fax und Telefon erreichbar. Alle Aufträge werden selbstverständlich wie Sie es gewohnt sind zeitnah bearbeitet und ausgeliefert.

Da derzeit nicht absehbar ist, in welchem Umfang das öffentliche Leben weiter eingeschränkt werden wird, bitten wir Sie, bis auf Weiteres auf Sendungen an uns per Post zu verzichten. Gemeinsam werden wir diese kommenden Wochen meistern. Sobald Ereignisse eintreten, die unsere gemeinsame Geschäftsbeziehung betreffen, werden wir ohne Verzögerung mit Ihnen in Kontakt treten.

Bleiben Sie gesund und kommen Sie alle gut durch diese Zeit!
Vielen Dank für Ihr Verständnis und herzliche Grüße
Ihr ECOSANA Team

essity
25.03.2020
JOBST Informations- und Unterstützungspaket während der Corona Pandemie

Sehr geehrter Kunde,

in einer Situation, die von uns allen besonders viel abverlangt, möchten wir Sie als Ihr Geschäftspartner bestmöglich in der Aufrechterhaltung Ihres Geschäftsbetriebes und der Versorgung Ihrer Kunden unterstützen.

Der GKV-Spitzenverband hat inzwischen seine‚ Empfehlungen zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung während der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV2 veröffentlicht. PDF-Dokument

  • So können beispielsweise Versorgungen im Ermessen des Leistungserbringers auch ohne Vorliegen einer vertragsärztlichen Verordnung begonnen werden
  • Hilfsmittel können zur Kontaktvermeidung per Postversand abgegeben werden
  • Beratungen oder Hinweise zur Einweisung in den Gebrauch können telefonisch, per E-Mail oder durch digitale Medien erfolgen

Dies eröffnet neue Möglichkeiten zur Versorgung Ihrer Kunden trotz und während der Corona Pandemie.

Wir möchten Ihnen hierzu unseren Vorschlag für einen neu angepassten Prozessablaufes vorstellen:

Ihre Möglichkeiten

  • Prüfen Sie Ihren Kundendatenstamm
  • Nehmen Sie telefonischen Kontakt mit Ihren Kunden auf, die zeitlich für eine neue Versorgung in Frage kommen
  • Klären Sie, ob sich die Passform der Kompressionsversorgung geändert hat
  • Holen Sie das Einverständnis zur Weitergebe der Maß- und Kontaktdaten ein

Unsere Unterstützung

Wenn sich die Passform nicht geändert hat: Phlebologie und Lymphologie

  • Bestellen Sie wie gewohnt über den JOBST eShop oder per Fax eine neue Versorgung für Ihren Patienten
  • NEU: Wenn gewünscht, versenden wir an Ihre Patienten direkt. Hierfür müssen Sie uns bitte im Rahmen der Bestellung die Kontaktdaten, sowie das Einverständnis der Kunden zur Weitergebe Maß- und Kontaktdaten mitteilen

Wenn sich die Passform geändert hat: Nur Phlebologie

  • Führen Sie eine Fernmessung des Patienten durch
  • NEU: Um dies zu erleichtern, haben wir uns entschlossen in der aktuellen Situation, nur drei Maße (G/E, B, A) zur Auswahl des geeigneten Produktes zu verwenden
  • NEU: Um Sie maximal weiter zu entlasten, haben wir zusätzlich unsere Retourenabwicklung an die gegebene Situation angepasst und temporär deutlich vereinfacht PDF-Dokument
  • NEU: Bei Bedarf übernehmen wir das Anmessen für Sie. Hierfür benötigen wir von Ihnen die Kontaktdaten Ihres Kunden, sowie deren Einverständnis zur Weitergebe Ihrer Daten. Bitte wenden Sie sich hierfür vertrauensvoll an den JOBST Customer Service unter der Telefonnummer +49 2822 607-100

Empfehlungen
des GKV-Spitzenverbandes zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung
während der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV2

Vereinfachte JOBST Retourenabwicklung für die Zeit der Corona Pandemie

Digitales Kommunikationspaket

Wir hoffen, dass Ihnen diese Unterstützung und Prozessvereinfachung eine
Hilfestellung in der aktuellen Ausnahmesituation sind. Wir danken Ihnen herzlich, dass Sie auch unter den gegebenen und äußerst schwierigen Umständen Verantwortung für Ihre Kunden übernehmen.

Andrea Türnich
National Sales Manager Sanitätsfachhandel

BSN-JOBST GmbH – Beiersdorfstraße 1 – 46446 Emmerich am Rhein
Tel: 02822-607-0 – Fax: 02822-607-199 – www.essity.com – www.essity.de



17. März 2020
Coronavirus (Covid 19) – Essity Up-Date zu Lieferungen von Waren

Essity folgt genaustens den offiziellen Richtlinien des Bundesministeriums für Gesundheit und des Robert-Koch Instituts zum Corona-Virus und ergreift alle geeigneten Maßnahmen, um die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Kunden und Mitarbeiter zu gewährleisten.

Als Gesundheits- und Hygieneunternehmen ist Essity stets bestrebt, den von unseren Kunden erwarteten Service bestmöglich zu erfüllen. Aktuell ist es nicht möglich, die vollständigen Auswirkungen des Coronavirus auf die
Nachfrage, das Angebot und die Logistik unserer Produkte in Zukunft vorherzusagen oder zu bewerten. Essity verfügt über detaillierte Pläne zur Aufrechterhaltung der Geschäftsprozesse, um die kontinuierliche Lieferung von Produkten und Dienstleistungen an unsere Kunden sicherzustellen.

Wir haben hierfür eine Task-Force zur Überwachung unseres Lagerbestands und eingehender Bestellungen eingerichtet, um die Versorgung unserer Kunden mit den aktuell prognostizierten Produktmengen zu gewährleisten. Aktuell bitten wir unsere Vertriebsmitarbeiter, Sie hautpsächlich telefonisch oder online zu kontaktieren, um die Risiken für Sie und unsere Vertriebsmitarbeiter so gering wie möglich zu halten.

Essity überwacht kontinuierlich die möglichen Auswirkungen auf Artikel und Rohstoffe, die von Lieferanten in den vom Corona-Virus betroffenen Gebieten bezogen werden. Aktuell sehen wir keine Produktions- oder Lieferengpässe, auch wenn der Zugang zu betroffenen Gebieten als auch zu einigen wichtigen Transfer- und Logistikzentren zum Teil begrenzt ist. Wir beobachten diese Entwicklung sehr genau und prüfen entsprechend der weiteren Entwicklung kontinuierlich, ob abweichende Schritte
hinsichtlich der Versorgungsprozesse eingeleitet werden müssen.

Diese Stellungnahme spiegelt den aktuellen Informationsstand (Stand: 17.03.2020) über die Auswirkung des Coronavirus auf die Lieferungen unserer Produkte wider. Wir werden weitere Informationen bereitstellen, sobald neue Lieferinformationen verfügbar sind.

Etac
Wir sind für Sie da! Online-Videoberatung im Live-Chat!

Wir möchten unseren Kunden versichern, dass die Etac R82 GmbH in dieser herausfordernden Zeit weiterhin im gewohnten Umfang lieferfähig ist und wir Ihnen mit unseren Mitarbeitern aller Abteilungen den gewohnten Service anbieten können.

Für uns steht die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, Kunden und der gesamten Bevölkerung an oberster Stelle. Daher treffen wir alle von der Regierung empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen, um die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern, und werden diese auch weiterhin kontinuierlich anpassen, wenn es die Situation erfordert.

Haben Sie weitere Fragen oder ein Anliegen, dass wir hier nicht klären konnten? Zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren: 02366 5006-0

Wir folgen auch in dieser Krisenzeit unserem Motto “Creating possibilities” und sind uns sicher, dass wir heute und in Zukunft Möglichkeiten schaffen, Sie zu unterstützen und zuverlässig zu versorgen!

Termin-Vereinbarung für eine Online-Videoberatung.

Bleiben Sie gesund!
Etac R82 GmbH
Industriestraße 13, 45699 Herten
Telefon: 02366 5006-0
www.etac.de | www.r82.de

FIOR & GENTZ
LIVE-SEMINARE

Wir möchten uns herzlich für das umfangreiche positive Feedback zu unseren Live-Seminaren bedanken! Da die drei Livestreams so gut aufgenommen wurden, kündigen wir hiermit an: Es geht weiter!

Am Donnerstag, den 16. April, werden wir zwei weitere Live-Seminare auf dem FIOR & GENTZ YouTube-Kanal für Sie halten. Angelehnt an unsere Online-Tutorials behandeln wir die folgenden zwei Themen:

Donnerstag, 16. April 2020

9:00–9:20 Uhr MEZ
Montage der NEURO SWING Systemknöchelgelenke
9:30–10:20 Uhr MEZ
Einstellungen einer NEURO SWING AFO am Patienten

Schalten Sie ein, um wieder live dabei zu sein.
Wir freuen uns auf den Austausch im Live-Chat!

Ihr FIOR & GENTZ Team

Zur Internetseite von FIOR&GENTZ

FMT
Liebe Kunden,

es sind derzeit ernste Zeiten, die uns aktuell vor große Herausforderungen stellen. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle.

Die im Moment vorrangigste Aufgabe ist, die Ausbreitung des Virus mit allen Mitteln einzuschränken. Wir von FMT haben Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um unseren Teil dazu beizutragen.

Unsere Außendienstmitarbeiter werden Sie ab sofort telefonisch betreuen.
Unser Kundenservice ist wie gewohnt zu den Geschäftszeiten per E-Mail, Fax und Telefon erreichbar. Aufträge werden wie üblich zeitnah bearbeitet und versandt.

Da derzeit nicht absehbar ist, in welchem Umfang das öffentliche Leben weiter eingeschränkt werden wird, bitten wir Sie, bis auf Weiteres auf Sendungen an uns per Post zu verzichten.

Bleiben Sie gesund und kommen Sie alle gut durch diese Zeit!
Vielen Dank für Ihr Verständnis und herzliche Grüße
Ihr Team von FMT Medizintechnik

Funke
Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

mein Name ist Andreas Funke, ich bin Vorstandsvorsitzender der Funke Medical AG und möchte mich heute mit dieser kurzen Botschaft an Sie wenden. Bereits vor 3 Wochen hatten wir entschieden, den Vertrieb auf den „Fernmodus“ umzustellen, um Sie und uns durch mögliche Kreuzkontamination zu schützen. Anfangs wurden wir an der einen oder anderen Stelle belächelt, aber das ist nicht schlimm, denn das Ergebnis zählt. In Anbetracht der jetzigen Situation haben wir damit alles richtig gemacht.

Unsere Produktionsstandorte befinden sich alle im münsterländischen Raesfeld, dennoch völlig getrennt auf 2 unabhängigen Fabriken und einem separaten Logistikstandort. Die Lieferkette unserer Rohstoffe ist gesichert, denn diese kommen zu 100% aus der EU und sind durch den zugesagten freien Warenverkehr in ausreichendem Maß verfügbar.

Unsere Fabriken sind in der Maschinenausstattung redundant. Personell hatten wir auch dort bereits vor 3 Wochen Maßnahmen getroffen, dass es keinen Austausch unter den Mitarbeitern zwischen den Fabriken gibt.
Selbst bei dem Ausfall einer Fabrik, bleiben wir, zwar mit erhöhter Anstrengung, dennoch lieferfähig.

Derzeit gibt es in unserem Unternehmen keinen Positivfall, so dass wir davon ausgehen können, dass unter den festgelegten Maßnahmen, ein Viruseintrag unwahrscheinlich ist. Wir produzieren in den kommenden Wochen auf Volllast, um Sie als unsere Handelspartner stets zuverlässig bedienen zu können. Ihre Ansprechpartner sind für Sie innerhalb der Geschäftszeiten erreichbar.

Sollten Sie trotzdem Fragen an den Vorstand haben, melden Sie sich bitte jederzeit unter a.funke@funke-medical.de , h.wessels@funke-medical.de oder p.funke@funke-medical.de

In diesem Sinne … bleiben Sie gesund …
Andreas Funke
-CEO-
Funke Medical AG
Ährenfeld 10
D-46348 Raesfeld
Tel.: +49 (0)2865 – 266 93 50
Fax: +49 (0)2865 – 81 33
mail: info@funke-medical.de

GASTROCK
Liebe Kunden der Firma GASTROCK,

es ist uns ein großes Anliegen, Sie über die aktuelle Lage zu informieren.
Seit vielen Tagen ist die rasche Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus (auch Corona-Virus genannt) ein allgegenwärtiges Thema, mit dem sich alle auseinandersetzen müssen. In vielen Ländern wurde das gesellschaftliche Leben auf ein Minimum reduziert, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen. Wir legen deshalb größten Wert auf die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, Kunden und deren Familien – besonders in der momentanen Ausnahmesituation.
Daher beobachten wir – wie viele andere auch – die Situation sehr genau und werden selbstverständlich alle behördlichen Anweisungen und Hinweise der Regierung befolgen. Bei der Produktion und beim Versand von Ware achten wir natürlich auf höchste Hygienemaßnahmen.

Nichtsdestotrotz läuft unser Betrieb, unser Online-Shop und der Versand bis auf Widerruf normal weiter. Auch unser Außendienst ist weiterhin telefonisch für Sie erreichbar!

Wir werden Sie auf unserer Webseite über alle Entwicklungen, die GASTROCK betreffen, informieren. Unser Kundenservice ist wie gewohnt für Sie da.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Herzlichst
Ihr GASTROCK-Team

Götz Service
Corona | 23. März 2020

Sehr geehrte/r Kundin/Kunde,

unser Ziel ist es, auch in schwierigeren Zeiten für Sie da zu sein und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Auch in Zeiten in denen das Corona Virus Deutschland und die Welt in Atem hält, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Sie weiterhin bestmöglich zu betreuen. Sicherlich steht nicht nur die Zufriedenheit, sondern auch die Gesundheit, unserer Kunden und Mitarbeiter für uns an erster Stelle.

Wir möchten Sie aus gegebenem Anlass darüber informieren, dass der Geschäftsbetrieb sowohl Online als auch aktuell noch mit unserem Außendienst, sowie im Hause Götz Service GmbH trotz alledem wie gewohnt weiterläuft, so wie es uns vom Gesetzgeber her möglich ist.

Auch die Auslieferung unserer Waren findet vorerst wie gewohnt statt. Bereits avisierte Lieferungen werden, wie geplant, durchgeführt solange uns der Gesetzgeber dies nicht ausdrücklich untersagt. Um jedoch jegliche Risiken auszuschließen, bitten wir Sie innigst, auf Körperkontakte, wie z.B. das Hände schütteln oder Ähnliches bei Kontakt mit unserem Außendienst zu verzichten.

Über jegliche neuen Maßnahmen und Einschränkungen werden wir Sie selbstverständlich umgehend auf unserer Homepage sowie über unseren E-Mail-Newsletter in Kenntnis setzen.

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben und wir dem Virus schnell trotzen um schnellstmöglich wieder zum Alltag übergehen zu können.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen telefonisch jederzeit gern für Rückfragen zur Verfügung: 07161/6102-0

Bis dahin verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

Bleiben Sie gesund!
Ihr Götz Service Team

MedComplet
Sehr geehrte Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner,

aufgrund der aktuellen Situation ist es uns ein wichtiges Bedürfnis, Ihnen als treue und zuverlässige Partner, mit der größtmöglichen Transparenz zu begegnen.

Auch in unserem Unternehmen hat der Status quo seine ersten Spuren hinterlassen. Wir können Ihnen jedoch versichern, dass wir für Sie nach wie vor unser Möglichstes tun, um Ihre Versorgung, und damit die Versorgung der betroffenen Menschen, sicher zu stellen.

Bedingt durch die hohe Nachfrage, insbesondere bei den Produktgruppen Schutzbekleidung, Papierwaren und Desinfektionsmitteln, kann es zum Teil zu erheblichen Preiserhöhungen und Lieferengpässen kommen. Auch die Aufhebung des Exportstopps in China und die damit verbundene Wiederaufnahme der Produktionsaktivitäten wird erst mittelfristig die Versorgungslage der dringend benötigten Schutzartikel verbessern.

Wir werden Ihnen aber auch in dieser Ausnahmesituation als zuverlässiger Partner zur Seite stehen und Ihnen, je nach Verfügbarkeit, die benötigten Artikel umgehend zukommen lassen.

Auch im Hinblick auf die in Kürze in Kraft tretende Neuverordnung der Medizinverordnung können Sie auf uns zählen. Wir verfügen selbstverständlich über eine Großhandelserlaubnis nach § 52 AMG (Arzneimittelgesetz), halten die zertifizierten GDP-Richtlinien (gute Vertriebspraxis von Humanarzneimitteln) ein und sind nach ISO-Norm 9001 zertifiziert.

Wir freuen uns auf eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Bleiben Sie gesund.
Ihre MedComplet

MedComplet GmbH
Tel. +49 821 / 343229-0
Fax +49 821 / 343229-29
kontakt@medcomplet.de
www.medcomplet.de

Meyra

Folgeinformation zum Coronavirus

Sehr geehrte Geschäftspartner, liebe Kunden,

wir haben Sie bereits über unsere Aktivitäten und Maßnahmen, die wir innerhalb der MEYRA-Alu Rehab-Gruppe im Zusammenhang mit der Corona-Situation durchführen, informiert. Die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht nach wie vor an erster Stelle.

Unsere Produktions- und Vertriebsstandorte sind geöffnet und weiterhin lieferfähig.

Unserer Verantwortung in diesen kritischen Zeiten sind wir uns vollumfänglich bewusst. Dieser hohe Stellenwert im Versorgungsprozess wurde uns auch vom deutschen Industrieverband Spectaris bescheinigt. Dieser Verband vertritt vorrangig Hersteller von Medizinprodukten und Rehabilitationsmitteln. Die Firma MEYRA GmbH gehört laut Spectaris zur kritischen Infrastruktur der Bundesrepublik Deutschland bzw. zu den Erbringern von wichtigen Dienstleistungen.

Das gibt Ihnen die Sicherheit, mit einem in der Krise zuverlässigen und systemrelevanten Partner zu arbeiten. Laut Spectaris ist es geboten, dass die Firma MEYRA GmbH ihren Betrieb zur Bewältigung der COVID-19-Krise uneingeschränkt aufrecht erhalten kann.

Wir wollen und werden diesem Anspruch gerecht werden, indem wir die aktuell geltenden Regeln gewissenhaft und zuverlässig umsetzen.

Unser Kundendienst ist wie gewohnt für Sie erreichbar, unsere Außendienstmitarbeiter stehen Ihnen jederzeit telefonisch und per Mail/Fax zur Verfügung. Auch wichtige Anpassungen vor Ort beim Kunden oder direkt im Sanitätsfachhandel werden unsere Spezialisten im Zusammenhang mit gewissenhafter Ausübung der Präventionsmaßnahmen durchführen.

Wie gewohnt werden wir Sie über die neuesten Entwicklungen und mögliche Veränderungen schnell und zeitnah informieren.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr MEYRA-Team


Netti

Sonder-Newsletter III./2020 zur aktuellen Lage 14.04.2020

Sehr geehrte Geschäftspartner/innen,

heute möchten wir Sie wieder über einige wichtige (kommende) Änderungen informieren:

I. Aktuelle Status
COVID-19 (Corona) hält uns weiter in Atem. Die Lieferfähigkeit unserer Produkte ist aber weiterhin gesichert.

Erfreulich ist auch, dass wir weiterhin die Möglichkeiten haben dringend notwendige Rollstuhl-Versorgungen umzusetzen. Unter Einhaltung alle vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen gelingt es dem Netti Versorgungsspezialisten, gemeinsam mit dem Fachhandel, Anpassungen durchzuführen. Hier arbeiten wir teilweise alleine mit dem Nutzer (um Kontake zu reduzieren), (Blick-)Anpassung durch ein Fenster oder wir nutzen die Video-Telefonie (Netti Tele-Fitting – siehe www.my-netti.de).

Leider gibt es zu viele Einrichtungen, welche ein komplettes Zutrittsverbot ausgesprochen. Hierzu möchten wir anmerken, dass man die Sanitätshäuser als systemrelevant definiert hat. Hintergrund ist, dass zum Beispiel eine Rollstuhl-Versorgung zur Erhaltung der allgemeinen Grundbedürfnisse dient. Lange Verzögerungen können hier zu erheblichen Folgeschäden, wie z. B. totale Abhängigkeit von Pflegepersonen, Aufgabe des selbstbestimmten Lebens, soziale Isolation oder auch zu Verletzungen führen.

Wir hoffen, dass die Politik oder die Verbände hier endlich einheitliche Rahmenbedingungen und Versorgungsprozesse schaffen. Es gibt viele positive Beispiele, wie man Rollstuhl-Versorgungen, auch in diesen Zeiten, fachgerecht durchführen kann.

II. Netti Kommunikations-Offensive ab dem 20.04.2020

Im heutigen Newsletter haben wir zusammengefasst, welche Versorgungsmöglichkeiten es gibt und wie Netti den Sanitätsfachhandel unterstützt. Natürlich wird der Fokus auf die Digitalisierung von Prozessen gelegt.


a. Netti Campus Tele Fitting

Digitale Fallbesprechung, Rollstuhl-Anpassung und “Training on the job” mit Ihrem persönlichen Außendienst (bitte vorab mit Terminvereinbarung). Kontakt über www.my-netti.de.


b. Netti Online Campus

  • Live-Webinare (gemäß Netti Campus Programm 2020)
  • YouTube Kanal (MyNettiTVDeutsch)

Melden Sie Ihr Interesse einfach an info@my-netti.com, wir werden Ihnen dann ein individuelles Fortbildungsprogramm erstellen. www.my-netti.de


c. Netti Online Messe YouTube Kanal (MyNettiTVDeutsch)

Wir stellen hier, auf unserem digitalem Messestand, alle Netti Produkte nach und nach vor (Techische Informationen, Handhabung und Einsatzgebiete).


d. Netti Stammtisch

Jeden Freitag (10:00 – 11:00 Uhr) veranstalten wir einen Netti Stammtisch. Es handelt sich um die Möglichkeit sich auf Management-Ebene auszutauschen (Erfahrungsaustauch und Denkfabrik).

Liebe Kunden, wir werden uns stets weiterentwickeln, damit wir auch in Zukunft ein zuverlässiger und kompetenter Partner für Sie sind.

Bleiben Sie gesund.

Beste Grüße.
Sascha Becker
Mobilfunk-Nummer 0175 292 1455
Skype-Videotelefonie
E-Mail sascha@my-netti.com
Vertriebsleiter Deutschland, Österreich, Schweiz



OBV Objektbau Bomers GmbH
OBV Hustenschutz für den Verkaufsraum

Der OBV Hustenschutz besteht aus einer Acrylglasscheibe und zwei Standfüßen. Unten ist eine Aussparung zum Durchreichen ausgelassen. Der Schutz kann schnell und einfach auf die Verkaufstheke gestellt werden. Standardmäßig kommen die Standfüße in weiß. Weitere Farben und Dekore sind auf Anfrage erhältlich.

Abmessung: B 500mm, T 236mm, H 850mm

Die Lieferzeit beträgt 2-3 Werktage ab Bestellung, solange der Vorrat reicht.

ACHTUNG! Aufgrund der hohen Nachfrage kann es zu erheblichen Lieferverzögerungen kommen!

PDF-Flyer -Hustenschutz- zum Herunterladen

opta data
Sehr geehrte Damen und Herren,

als maßgeblicher Akteur im deutschen Gesundheitswesen steht die opta data Gruppe in der selbstverständlichen Verpflichtung, die Gesundheit von Kunden, Interessenten und Mitarbeitern zu schützen. Auf Grund der aktuellen Entwicklungen zum neuartigen Coronavirus (COVID-19) möchten wir Sie darüber informieren, dass wir in der opta data Gruppe die Situation durchweg beobachten.

So haben wir einen Krisenstab eingerichtet, der sich täglich zu den aktuellen Themen und Fragestellungen bespricht und parallel an den aktuellen Herausforderungen rund um das Virus arbeitet. Der Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter steht dabei klar im Fokus.

So informieren wir regelmäßig über die Situation und gültige Vorgaben. Darüber hinaus haben wir bereits vorbeugende Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten aufgestellt.

Die Verfügbarkeit unserer Dienstleistungen in den Bereichen Abrechnung, Software und Service für unsere Kunden ist gesichert! So können Sie natürlich auch weiterhin Ihre Belege/Rezepte/Verordnungen zur Abrechnung zuschicken oder einreichen.

Für Sie hat die aktuell vorherrschende Krisensituation heute keine Auswirkungen in Bezug auf unsere Servicequalität und Erreichbarkeit.
Wir können für die Zukunft nicht ausschließen, dass es möglicherweise zu Verzögerungen und Einschränkungen in der (telefonischen) Erreichbarkeit der opta data Gruppe kommen kann. Darauf sind wir aber vorbereitet.
Dennoch bitten wir Sie, Ihre Anliegen vorrangig schriftlich mitzuteilen. Das Online Kundencenter steht Ihnen dazu wie gewohnt zur Verfügung oder nutzen Sie das Kontaktformular auf unserer Website www.optadata.de. Wir nehmen schnellstmöglich Kontakt zu Ihnen auf und bitten gleichzeitig um Verständnis für eventuelle Verzögerungen. Bitte vermeiden Sie Mehrfachanfragen, um eine zielgerichtete Abarbeitung der Anfragen zu ermöglichen.

Wir werden Sie weiterhin bestmöglich über Maßnahmen und Auswirkungen auf dem Laufenden halten. Aktuell vorliegende Informationen (z. B. Neuregelungen von Verbänden die Abrechnungsmodalitäten betreffen) können Sie auch auf unserer Internetseite www.optadata.de in unserem FAQ-Bereich abrufen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre opta data

Ossenberg
Vorgehensweise und Schutzmaßnahmen im Hinblick auf das Corona Virus – Sicherstellung der Lieferfähigkeit

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,

wir alle haben in den letzten Wochen die zunehmende Ausbreitung des Corona Virus intensiv verfolgt. Zur Verringerung des Infektionsrisikos und der Sicherstellung der Lieferfähigkeit haben wir bereits frühzeitig Vorkehrungen sowie Maßnahmen getroffen.
Einige Mitarbeiter wurden mit entsprechender Hard- und Software ausgestattet und arbeiten vom Homeoffice aus. Wichtig: Für Sie bleibt durch diese Maßnahme alles unverändert. Wir bieten Ihnen unseren Service unvermindert weiter. Ihre Ansprechpartner sind unter den bekannten Kontaktdaten für Sie zu erreichen.

Des Weiteren haben wir eine räumliche Trennung zwischen dem Bürogebäude und unserer Produktion vorgenommen. Für den Fall einer amtlichen Quarantäneanordnung, stellen wir somit den reibungslosen Ablauf unserer Geschäftsvorgänge sicher.

Ebenfalls haben wir den Schichtbetrieb innerhalb der Produktion
getrennt, sodass keinerlei Begegnungen zwischen den einzelnen Schichten stattfinden.

Unsere Mitarbeiter wurden über die erforderlichen Hygienemaßnahmen informiert. Dies betrifft auch die Empfehlungen des Robert-Koch-Institut.

Um einem möglichen Infektionsrisiko vorzubeugen haben wir unsere persönlichen Geschäftskontakte im Haus auf ein notwendiges Minimum reduziert. Die Kommunikation wird stattdessen über Telefon, Videokonferenzen oder in schriftlicher Form erfolgen.

Hiermit können wir Ihnen versichern, dass die Lieferfähigkeit unserer Produkte in vollem Umfang gewährleistet ist. Die Versorgungssicherheit unserer Produktion mit Rohstoffen und Produktionsmaterialien wird auch in absehbarer Zeit gesichert sein, da sich unsere Bezugsquellen hauptsächlich im Inland und im europäischen Ausland befinden.
Wir bedanken uns bei Ihnen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und stehen Ihnen bei Rückfragen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen aus Rheine
Carsten Diekmann
Geschäftsführer

Permobil
Gemeinsam für die Nutzer da!

Wie alle anderen zur Kritischen Infrastruktur gehörenden Unternehmen auch, sind wir uns unserer Verantwortung zur Aufrechterhaltung des Funktionieren des Gemeinwesen im Gesundheitssektor sehr bewusst und sind daher weiterhin in allen Abteilungen tätig.

Auch alle unsere Produktionsstätten und Lager sind weiterhin operationell und halten so die Versorgung mit neu produzierten Hilfsmitteln als auch Ersatzteile aufrecht.

Wir tragen unseren Beitrag zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus bei und haben beschlossen, unser Büro in Ratingen vorübergehend zu schließen. Die Kollegen aus den Abteilungen Innnendienst, Spare Parts, Marketing und Personalabteilung arbeiten aber weiterhin für Sie von zu Hause aus. Per Email sind sie unter info@permobil.de und den Ihnen bekannten Adressen zu erreichen. Per Telefon sind sie unter folgender Nummer zu erreichen: 02102-943400.

Die für Sie zuständigen Außendienstler und Service Techniker sind natürlich weiterhin per Handy und Email zu erreichen und helfen Ihnen, wo immer unter sicheren Umständen zu gewährleisten möglich, auch gerne vor Ort sowohl bei Ihnen als auch bei Ihren Kunden. Selbstverständlich stehen Ihnen die Kollegen weiterhin bei allen Belangen der Versorgung beratend und unterstützend zur Seite.

Auch in diesen schwierigen Zeiten sind wir bemüht, ihre Fragen und Anliegen bestmöglich zu beantworten und die Versorgung und Unterstützung der Nutzer von Permobil Produkten sicherzustellen.
Zögern Sie daher nicht uns zu kontaktieren.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Permobil Team

Sie finden einige zusätzliche Informationen auf unserer Permobil Launding Page: corona.permobil.com. Die Seite wird regelmäßig mit Updates versehen.

PROVEX Industrie GmbH
INFO SCHLIESSUNG FERTIGUNG PROVEX

Sehr geehrter Kunde,

aufgrund des Dekrets des italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte vom 22.03.20 in Bezug auf die Eindämmung des Covid-19 möchten wir Sie informieren, dass auch unser Unternehmen vorab bis 3. April 2020 geschlossen bleiben wird.

Unser Büro vom VK-ID wird noch bis zum Mittwoch 25.03.20 normal für Sie erreichbar sein und danach werden wir eine Lösung über Home-office anstreben, um den bestmöglichen Service für Sie und Ihre Kunden aufrecht zu halten.

Nach Wiedereröffnung, voraussichtlich in KW 15 werden wir wie üblich alle Hebel in Bewegung setzen, damit wir diese 2-wöchige Sperre wieder schnellstens kompensieren können.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihr Verständnis und Vertrauen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, Ihren Familien und uns allen viel Gesundheit!

Freundliche Grüße
Provex Industrie GmbH
I-39031 Bruneck (BZ)
Tel. +39 0474 571511
www.provex.eu
info@provex.eu

RECK Medizintechnik
Geräte-Rücklieferungen bis auf weiteres nicht mehr möglich

Sehr geehrter Vertragspartner,

aufgrund der aktuellen Situation bzgl. der COVID-19 Pandemie können wir im Moment bis auf Widerruf keine Rücklieferungen von Geräten mehr annehmen. Betroffen sind alle Reparaturgeräte und Vorführgeräte, die zu uns nach Dürmentingen angeliefert werden sollten.

Um lange Wartezeiten bei den Betroffenen zu vermeiden, bitten wir Sie, dass Sie die Reparaturen bei sich vor Ort durchführen. Gerne senden wir Ihnen die passenden Ersatzteile zu. Auch mögliche Reparaturen innerhalb des Gewährleistungszeitraums bitten wir Sie sofern möglich durchzuführen.

Wir informieren Sie umgehend, sobald die Anlieferung wieder möglich ist.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Andreas Reck
Geschäftsführung

ppa. Thorsten Banzhaf
Leitung Vertrieb Medizintechnik Deutschland

Schein
ARU® SONDERAKTION

In der momentanen Situation der akuten Ansteckungsgefahr ist die Handdesinfektion ein wichtiges Mittel zur Prävention. Für nur kurze Zeit können wir Ihnen dazu Renol HD in zwei Gebindegrößen für die hygienische Händedesinfektion anbieten.


Nur für berufliche Verwender. Für hygiene-relevante Bereiche in Gesundheitswesen, Industrie, Handel und Verwaltung geeignet. Nicht für die Patientenversorgung im ambulanten/stationären Bereich zu empfehlen (zu geringe bakterizide Wirkung). Nicht für chirurgische Händedesinfektion.


Renol HD basiert auf Ethanol mit feuchtigkeitsspendendem Glycerin-Anteil. Wirkstoff pro 100g: Ethanol 78g

Das Handdesinfektionsmittel Renol HD steht ab KW 17 zur Verfügung, solange der Vorrat reicht!

ARU Sonderaktion 2020 Datei herunterladen (Adobe® PDF, 2.2 MB)

Schein Orthopädie Service KG


Liebe Kunden, liebe Geschäftspartner, liebe Freunde der Schein Unternehmensgruppe,

die aktuelle Situation rund um das Coronavirus (COVID-19) beschäftigt uns alle derzeit sehr. Wir möchten Ihnen aber versichern, dass Ihnen die Schein Unternehmensgruppe weiterhin zur Verfügung steht. Unser Geschäftsbetrieb in Remscheid, Rottenburg und Erfurt ist trotz des sich verbreitenden Coronavirus COVID-19 und den damit verbundenen Konsequenzen gewährleistet und abgesichert.

Unsere Produktion und unsere Lieferketten sind aktuell von COVID-19 nicht betroffen. Alle Mitarbeiter in diesen Bereichen arbeiten unter erhöhten Hygiene- und Sicherheitsvorschriften, wie z. B. in einem strikt voneinander getrennten Schichtbetrieb. Wir sind uns daher sicher, dass Ihre Produkte in gewohnter Weise geliefert werden können.

Im Interesse aller werden wir die Außendienstbesuche in den nächsten Wochen aussetzen bzw. auf das Nötigste reduzieren. Unsere Kollegen im Außendienst werden Sie weiterhin aus dem Home-Office heraus betreuen und sind per Telefon oder E-Mail erreichbar. Gerne dürfen Sie hier den Kontakt suchen.

Alternativ haben Sie weiterhin die Möglichkeit, unsere Unternehmensgruppe direkt zu kontaktieren:

Schein Orthopädie Service KG
Tel: +49 2191 910-0
E-Mail: remscheid@schein.de

RuckgaberBrüggemann Orthopädie Service GmbH
Tel: +49 7457 9497-0
E-Mail: rottenburg@schein.de

ATeC Shoes Orthopädie Service GmbH
Tel: +49 361 42014-0
E-Mail: erfurt@schein.de

Mit freundlichen Grüßen aus Remscheid
Ihr Team der Schein Orthopädie Service KG

SIGVARIS
Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Lage um das Coronavirus stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Diese besondere Situation erfordert wichtige Entscheidungen und Maßnahmen. Wir sind überzeugt, dass wir mit vereinten Kräften, dem Bewusstsein und der Solidarität diese Herausforderungen gemeinsam meistern. Daher gilt gerade in diesen Zeiten unser ganz besonderer Dank an Sie, unsere Kunden und Partner, da Sie mit großem persönlichem Einsatz die Gesundheitsversorgung in der Gesellschaft aufrechterhalten. Dies ist uns mehr als bewusst.

Unser wichtigstes Ziel ist die Gesundheit der Mitarbeitenden, Kunden, Endkunden und damit die Aufrechterhaltung des Betriebs und der Lieferfähigkeit. Die SIGVARIS GROUP übernimmt Verantwortung und hat in diesem Zusammenhang eine Task Force ins Leben gerufen. Die Situation wird laufend geprüft und entsprechende Maßnahmen eingeleitet.

Im Unternehmen werden die Hygiene- und Verhaltensregeln konsequent umgesetzt. Die Produktion und Logistik in St. Gallen, Schweiz bleiben weiterhin in Betrieb und sorgen für die Verfügbarkeit der Produkte. Nach Möglichkeit arbeiten Mitarbeitende aus dem Kundendienst und anderen Abteilungen von zu Hause aus.

Auch wir wollen einen Beitrag dazu leisten die Infektionsrate tief zu halten. Deshalb werden wir die Kundenbesuche bis auf weiteres einstellen. Bei Fragen steht Ihnen ihr zuständiger Gebietsmanager per Telefon oder Mail gerne zur Verfügung.

Unser Kundendienst ist ebenfalls wie gewohnt für Sie da. Sie erreichen uns unter der bekannten Telefonnummer Freecall Tel.: 0800 74 48 27 47 von Montag bis Donnerstag 08:00 – 17:00 und am Freitag 08:00 – 16:00 Uhr.

Für schnelle und reibungslose Bestellungen empfehlen wir Ihnen unser online SIGVARIS Businessportal (https://www.businessportal-de.sigvaris.com).

Wir danken Ihnen für die Kenntnisnahme und Ihr Verständnis. Achten Sie auf sich und andere. Bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüße
SIGVARIS GmbH
Memmingen, 19. März 2020

Tobias Ernst
Geschäftsführer

Frank Springer
Leitung Finance & Administration

SLK
Kundeninformation – COVID-19 (Corona Virus) – Update Nr. 2 –

Sehr geehrte Kunden!

In diesem Schreiben möchte ich Ihnen heute ein weiteres Update zur aktuellen Situation geben.

Lieferfähigkeit:
Wir sind in allen Produktbereichen weiterhin lieferfähig

Apparative Intermittierende Kompression (AIK) in Corona-Zeiten wichtiger denn je!
Aufgrund der aktuellen Situation arbeiten Lymph-/ und Physiotherapeuten derzeit gar nicht oder nur eingeschränkt. Viele Lymphpatienten erhalten daher keine dringend benötigte manuelle Lymphdrainage. Wir sind davon überzeugt, dass apparative Kompressionstherapie, adäquate Kompressionsstrumpfversorgung und manuelle Lymphdrainage Hand in Hand gehen müssen. In diesen besonderen Zeiten kann die Apparative Intermittierende Kompressionstherapie während der therapiefreien Zeit maximal zur Entstauung beitragen. Viele Krankenkassen sehen das genauso und genehmigen die Apparativen Kompressionssysteme (z.B. Varilymph 12 Pro) größtenteils ohne große Einwände. Wir nehmen die aktuellen Kontaktbeschränkungen sehr ernst und führen aus diesem Grund mehr und mehr Onlineschulungen für Sanitätshauspersonal durch! Lassen Sie sich von Ihrem zuständigen SLK-Außendienstmitarbeiter beraten! Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Deckenlifter – Aufmaß und Installation möglich
Wir wissen, dass viele Betroffene gerade auf einen dringend benötigten Deckenlifter warten. Im Moment ist es schwierig, überhaupt ein Angebot zu bekommen. Wir sind in der Lage im häuslichen Bereich Deckenlifterangebote zu erstellen und auch in kürzester Zeit zu installieren. Sprechen Sie uns an!

Umzug gelungen!
Trotz aller Widrigkeiten sind wir nun mit fast allen Unternehmensteilen in unsere neue Firmenzentrale in Waltrop eingezogen. Dank dem unermüdlichen Einsatz aller Mitarbeiter konnte der Geschäftsbetrieb ohne größere Störungen aufrecht erhalten werden.

Wir arbeiten nun mit Hochdruck im Schichtbetrieb daran, die bei der hygienischen Aufbereitung wieder auf ein normales Maß zu bringen.
Haben Sie trotzdem weiterhin Verständnis dafür, dass wir keine Systeme vorziehen oder priorisieren können. Bei Fragen oder Anmerkungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien trotz aller Widrigkeiten ein schönes Osterfest.

Bleiben Sie gesund!
Mit besten Grüßen
Oliver Otte



Waltrop, 22.03.2020
An alle SLK Geschäftspartner
Kundeninformation – COVID-19 (Corona Virus) – Update Nr. 1 –

Sehr geehrte Kunden!

Nach meinem Schreiben vom 17.03.2020 an Sie, möchte Ich Ihnen heute ein erstes Update zur aktuellen Situation geben.

Wir sind in allen Produktbereichen uneingeschränkt lieferfähig.
Durch einen mehr als verdoppelten Auftragseingang im Bereich der chemothermischen Aufbereitung für AD-Systeme und medizinischen Weichlagerungssysteme kommt es zu unvermeidbaren Verzögerungen in der Bearbeitung. Wir bereiten alle Systeme in der Reihenfolge des Auftragseinganges ab. Maximal 300 Systeme pro Tag werden chemothermisch aufbereitet und an Sie zurückgeschickt. Zusätzlich arbeiten wir intensiv an einer Vereinfachung des Kostenvoranschlagsverfahrens. Unsere Mitarbeiter arbeiten unter deutlich erhöhten Sicherheitsvorkehrungen in 2 Schichten maximal 12 Std pro Tag / 6 Tage pro Woche. Im Zuge der fairen Gleichbehandlung aller Kunden vermeiden Sie bitte Anrufe mit der Frage, wann das System zurückgeschickt wird.
Unsere Mitarbeiter arbeiten mit Hochdruck auch an Ihrem System.

Die Vorbereitungen zum Umzug sind abgeschlossen. Der Umzug der Serviceabteilung, der Abteilung Chemothermische Aufbereitung und Krankenhausversorgung wird von Mittwoch 25.03. bis Samstag 28.03. durchgeführt. Ab der KW 14 (Montag 30.03.) werden wir unsere Aufbereitungskapazität auf maximal 450 Systeme pro Tag erhöhen können.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute und hoffen, dass Sie gesund bleiben.
Bei Fragen oder Anmerkungen steht Ihnen das Team der SLK GmbH jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Oliver Otte
Geschäftsführender Gesellschafter


Sehr geehrte Kunden!

Wir haben frühzeitig alle entsprechenden Maßnahmen getroffen, um Sie und uns zu schützen und weiterhin den gewohnt guten Service und reibungslosen Ablauf der Belieferung von Waren an Sie zu gewährleisten.

Zum Schutz aller Beteiligten wurden mit sofortiger Wirkung die Reisetätigkeiten unserer Kollegen im Außendienst bis auf weiteres eingestellt. Für Aufträge, Anfragen und Wünsche erreichen Sie die SLK GmbH in Waltrop sowie Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter im Horne-Office weiterhin unter den Ihnen bekannten Rufnummern und Mailadressen.

Unser Geschäftsbetrieb wird uneingeschränkt weitergeführt. Mit unseren Lieferanten stehen wir ebenfalls in einem stetigen Austausch und können Ihnen volle Lieferfähigkeit gewährleisten. Sollte es wider Erwarten zu Lieferverzögerungen kommen, informieren wir Sie selbstverständlich und unverzüglich.

Da sich die aktuelle Situation und Entwicklung nahezu nicht einschätzen lässt, prüft die SLK GmbH die erforderlichen Maßnahmen auf Basis der aktuellen Lage täglich neu. Wir bitten um Ihr Verständnis in dieser für uns alle außergewöhnlichen Situation, und hoffen, dass Sie gesund bleiben und alle getroffenen Maßnahmen bald eine positive Wirkung zeigen.

Bei Fragen oder Anmerkungen steht Ihnen das Team der SLK GmbH jederzeit gerne zur Verfügung.

Oliver Otte
Geschäftsführender Gesellschafter

Sporlastic
Sehr geehrter Damen und Herren,

mit dem heutigen SPORLASTIC Newsletter wollen wir Ihnen ein kleines Update in der Coronakrise geben.

WIR SIND FÜR SIE DA UND VOLL LIEFERFÄHIG!
Unser Serviceteam ist weiterhin per Telefon und per E-Mail für Sie erreichbar und freut sich über Ihre Bestellungen.
Ihr persönlicher Sporlastic Außendienstmitarbeiter steht Ihnen gerne für alle Fragen per Telefon und E-Mail zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund.

CORONA-UPDATE – EMPFEHLUNGEN DES GKV-SPITZENVERBANDES
Der GKV-Spitzenverband hat aktuelle Empfehlungen zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung während der Coronakrise ausgesprochen. Hier die wichtigsten Auszüge aus dem Schreiben:

  • 1. Die Empfehlungen gelten für Hilfsmittel & zusätzliche Leistungen wie Reparaturen.
  • 2. Hilfsmittel können zur Kontaktvermeidung vorrangig per Versand an die Versicherten abgegeben werden,
    sofern ein persönlicher Kontakt zum Beispiel zur Anpassung des Hilfsmittels nicht zwingend erforderlich ist.
  • 3. Beratungen oder Hinweise zur Einweisung in den Gebrauch der Hilfsmittel können telefonisch,
    per E-Mail, per Verweis auf Videoeinweisungen oder durch digitale Medien erfolgen.
  • 4. ​Nicht aufschiebbare (Erst-)Versorgungen können im Ermessen des Leistungserbringers auch ohne Vorliegen einer vertragsärztlichen Verordnung begonnen werden.
  • 5. Bei der Abrechnung wird nicht geprüft, ob die Verordnung erst nach dem Lieferdatum ausgestellt wurde.
  • 6. ​Die Prüfung der gemäß § 8 Absatz 2 der Hilfsmittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundessausschusses festgelegten Frist von 28 Kalendertagen, innerhalb derer die Hilfsmittelversorgung nach
    Ausstellung der Verordnung aufgenommen werden muss, wird ausgesetzt.
    Eine derartige Frist wird von den Krankenkassen auch dann nicht geprüft,
    wenn sie sich aus den Verträgen ergibt.
  • 7. Die Empfehlungen gelten zunächst bis zum 31. Mai 2020

Das gesamte Schreiben finden Sie durch Klick auf den untenstehenden Button.

SYSTAM
KUNDENINFORMATION – COVID-19 EPIDEMIE / 20. März 2020

Sehr geehrte Kunden!

Angesichts der Verbreitung von COVID 19 und der damit verbundenen Einschränkungen seitens der Behörden, hat SYSTAM am 13.3.2020 einen Notfallplan in Kraft gesetzt. Alle Arbeitsabläufe werden entsprechend angepasst, um auch während der CORONA-Krise Ihren Anforderungen gerecht zu werden.

ORGANISATION
Die gesamte SYSTAM Belegschaft ist mobilisiert, ob die Mitarbeiter nun in Homeoffice arbeiten oder am Stammsitz, um die Produktion und Lieferung der von uns hergestellten Medizinprodukte, die mehr denn je für eine gute Pflege der aktuellen und kommenden Patienten gebraucht werden sicherzustellen, sei es in der Dekubitusbehandlung oderBeatmung.

HERSTELLUNG
Die Herstellung unserer Produkte funktioniert normal, entsprechende Schutzmaßnahmen für die Belegschaft wurden ergriffen, um dies auch in den kommenden Wochen sicherzustellen.

ROHSTOFFVERSORGUNG
SYSTAM ist nicht von Lieferengpässen in der Lieferkette aus China betroffen. SYSTAM setzt bei der gesamten Produktion ausschließlich auf Rohstoffe und Komponenten aus europäischer Produktion, des weiteren verfügt SYSTAM über eine strategische Reserve, die die Produktion Standheute sicherstellt.

LIEFERUNGEN
Unsere Logistikpartner garantiert Stand heute die Lieferungen der von Ihnen bestellten Produkte.

VERKAUF
Unsere Innendienstmitarbeiter sind weiterhin für Sie da und arbeiten im Homeoffice. Unsere Außendienstmitarbeiter sind ebenfalls im Homeoffice und stehen Ihnen telefonisch oder per Mail für all Ihre Fragen wie gewohnt zur Verfügung.

KUNDENDIENST
Als Preventionsmaßnahme ist unsere Reparatur-Abteilung bis auf Widerruf geschlossen. Bei Retouren von unbenutzter Neuware, wenden Sie sich bitte vorher an unseren Innendienst. Seien Sie versichert, dass SYSTAM alle Maßnahmen ergreift, um die Auswirkungen dieser Krise auf Ihre Geschäftstätigkeit so gering wie möglich zu halten.

Angesichts der sich täglich veränderten Situation der CORONA-Krise, können wir gezwungen sein, auf die sich neu ergebene Situation zu reagieren und unsere Abläufe auf jeder Ebene entsprechend anzupassen.

SYSTAM bedankt sich bei Ihnen für Ihre Treue und Vertrauen, unsere Belegschaft steht Ihnen jederzeit zur Verfügung sollten Sie weitere Informationen benötigen.

Mit freundlichen Grüßen,
Sebastien Cinquin
Systam Geschäftsführer

TZMO
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Vertriebspartner,

bereits seit einigen Wochen kommt es aufgrund des Corona Virus vermehrt zu Lieferengpässen in Industrie und Handel. Wir verzeichnen seit geraumer Zeit einen überdurchschnittlich hohen Auftragseingang. Damit einhergehend ergeben sich aktuell auch bei uns Verzögerungen der Lieferzeiten.

Ab dieser Woche sind wir zusätzlich von den Schließungen der Schulen und Kitas betroffen. Wir haben bereits verschiedenste Maßnahmen ergriffen, um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden, bitten Sie jedoch um Verständnis, falls wir unseren gewohnten Standard aktuell nicht immer einhalten können.

Bezüglich der Verfügbarkeit unserer Produkte freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können, dass unser Rohstoffbedarf der derzeitigen Situation angepasst wurde. Die Produktion ist nicht beeinträchtigt.

Über unsere aktuelle (Liefer-) Situation informieren wir Sie regelmäßig auf unserer Webseite: www.tzmo.de

Das ganze Land befindet sich aktuell in einem einmaligen Ausnahmezustand. Die Gesundheit aller steht dabei auch für uns an oberster Stelle. Die TZMO Unternehmensgruppe als Hersteller und Lie-ferant von Medizin-, Pflege – und Hygieneprodukten ist sich seiner Verantwortung bewusst und wird alles tun damit besonders medizinische Einrichtungen zuverlässig arbeiten können.

Sollten sich Fragen ergeben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Piotr Daszynski
Geschäftsführer TZMO Deutschland GmbH

Kommentare sind geschlossen.